So überprüfen Sie die MacBook-Temperatur (kurze Schritte + Tipps)

Die meisten von uns haben Angst, wenn der Lüfter unseres MacBooks laut zu surren beginnt, um es vor Überhitzung zu schützen. Obwohl das Geräusch alarmierend sein kann, bedeutet dies nicht, dass mit Ihrem Mac etwas nicht in Ordnung ist.

Aber um sicherzustellen, dass Ihr MacBook nicht überhitzt, können Sie seine Temperatur mit einem einfachen Befehl im Terminal überprüfen.

Ich bin Jon, ein Mac-Enthusiast und Besitzer eines 2019er MacBook Pro. Ich überwache regelmäßig die Temperatur meines Macs und versuche, ihn kühler zu machen.

Lesen Sie also diese Anleitung weiter, um zu erfahren, wie Sie die Temperatur Ihres MacBook Pro überprüfen können, und einige Tipps, um es kühl zu halten.

Hinweis: Die folgende Methode funktioniert nicht mit M1-basierten Macs. Für M1- und M2-basierte MacBooks müssen Sie Apps von Drittanbietern verwenden, z iStat-Menüsoder Geld zur Temperaturüberwachung. Laden Sie einfach eine dieser Apps auf Ihr M1/M2 MacBook herunter, um mit der Überwachung der Temperatur zu beginnen.

Schritt 1: Terminal öffnen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Terminal auf Ihrem MacBook zu öffnen. Der einfachste Weg, es zu öffnen, ist über die Spotlight-Suche. Klicken Sie auf das kleine Lupensymbol in der oberen rechten Ecke Ihrer Menüleiste. Klicken Sie alternativ auf Befehl + Leertaste.

Sobald die Spotlight-Suchleiste auf Ihrem Bildschirm erscheint, geben Sie „terminal.app“ ein und drücken Sie die Eingabetaste. Oder klicken Sie auf das angezeigte Terminal.app-Symbol.

Sie können auch Launchpad verwenden, um Terminal schnell zu öffnen. Wenn sich Launchpad in Ihrem Dock befindet, klicken Sie auf das Symbol oder drücken Sie F4, um es zu starten. Geben Sie nach dem Öffnen „Terminal“ ein und drücken Sie die Eingabetaste. Oder klicken Sie auf das Symbol „Terminal“.

Schritt 2: Geben Sie den Befehl ein

Nachdem Sie das Terminal geöffnet haben, müssen Sie einen Befehl eingeben, der Ihrem Gerät mitteilt, was zu tun ist. Eintippen

sudo powermetrics –samplers smc |grep -i „CPU-Die-Temperatur“

Wenn Sie den Befehl im Terminal eingeben, wird er nach dem Namen Ihres Computers angezeigt. Zum Beispiel könnte es Jons-MacBook-Pro:~ heißen. Nachdem Sie den Befehl eingegeben haben, drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 3: Geben Sie Ihr Passwort ein

Als Nächstes fordert Sie Ihr Mac auf, Ihr Administratorkennwort einzugeben. Folgen Sie der Aufforderung und geben Sie das Passwort nach Bedarf ein.

Schritt 4: Überprüfen Sie die Temperatur

Sobald Sie Ihr Passwort eingegeben haben, zeigt Terminal die CPU-Temperatur Ihres Macs an. Es kann einen oder zwei Augenblicke dauern, also geben Sie ihm ein paar Sekunden Zeit, um die Anfrage zu verarbeiten.

Terminal meldet kontinuierlich die CPU-Temperatur Ihres Mac, bis Sie die App schließen.

Schritt 5: Schließen Sie die App

Wenn Sie fertig sind, schließen Sie die App, indem Sie auf den roten Kreis in der oberen linken Ecke des Fensters klicken. Alternativ drücken Sie Strg + C, um den Überwachungszyklus zu stoppen.

Tipps, um Ihr MacBook kühl zu halten

Die Aufrechterhaltung einer Umgebungstemperatur innerhalb des akzeptablen Bereichs ist für die allgemeine Gesundheit Ihres MacBook von entscheidender Bedeutung.

Wenn Ihr MacBook zu heiß wird, können die empfindlichen internen Komponenten des Systems dauerhaft beschädigt werden. Ihr MacBook schaltet sich jedoch automatisch aus, um dies zu verhindern.

Daher ist es wichtig, das System innerhalb des akzeptablen Temperaturbereichs zu halten. Deines MacBooks Umgebungs Die Temperatur sollte zwischen 10 und 25 °C liegen. Die CPU-Die-Temperatur (was Ihnen der Terminalcode anzeigt) hat einen normalen Bereich von 50 bis 80 ° C.

Hier sind ein paar Tipps zum Abkühlen Ihres MacBook Air oder MacBook Pro:

1. Halten Sie Software und Firmware auf dem neuesten Stand

Die Software und Firmware, die Ihr Mac für alltägliche Funktionen verwendet, kann die Ursache für das Überhitzungsproblem sein. In einigen Fällen kann veraltete Software den Prozessor Ihres Mac überlasten und ihn überhitzen.

Stellen Sie sicher, dass Sie über neue Software- und Firmware-Updates auf dem Laufenden bleiben, um eine mögliche Überhitzung aufgrund veralteter Software/Firmware zu vermeiden.

2. Lassen Sie Ihr MacBook nicht in einem geparkten Auto

Vermeiden Sie es, Ihren Mac in einem geparkten Auto zu lassen, insbesondere bei direkter Sonneneinstrahlung. In den Sommermonaten kann die Temperatur in einem geparkten Fahrzeug bei direkter Sonneneinstrahlung in den dreistelligen Bereich steigen, selbst wenn die Außentemperatur nur 85 Grad Fahrenheit beträgt.

Wenn Sie in einem sengenden Auto sitzen, besteht die Gefahr, dass die internen Komponenten Ihres Mac überhitzen, was zu dauerhaften Schäden führt.

Wenn Sie Ihr MacBook an einem heißen Ort gelassen haben, lassen Sie es ein oder zwei Stunden abkühlen, bevor Sie versuchen, es zu verwenden.

3. Halten Sie Ihren Mac gut belüftet

Versuchen Sie, Ihr MacBook gut belüftet zu halten. Vermeiden Sie es, es in einem Raum ohne Belüftung zu lassen. Legen Sie nichts über die Tastatur und stellen Sie sicher, dass die Lüftungsöffnungen des Computers frei von Schmutz sind.

Und obwohl Sie ein aufsteckbares Gehäuse kaufen können, um es zu schützen, empfehle ich es nicht. Hüllen schließen Wärme ein und machen Ihr MacBook heißer.

4. Verwenden Sie ein Laptop-Kühldock

Wenn Sie wie ich sind, verwenden Sie Ihr MacBook zu 99 % der Zeit von Ihrem Schreibtisch aus. Wenn das nach Ihnen klingt, schlage ich vor, ein Laptop-Kühldock zu besorgen, um es abzukühlen.

Ich verwende das Cooler Master NotePal X3 mit meinem 16 Zoll MacBook Pro. Die Lüfter sind sehr leise und halten die Dinge kühl genug, um zu verhindern, dass sich der lautere Lüfter des MacBook Pro einschaltet.

5. Verwenden Sie nur von Apple autorisierte Netzteile

Sie kennen das alte Sprichwort: „Verwenden Sie mit Ihren Apple-Geräten nur von Apple autorisierte Netzteile.“ Aber was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass Netzteile von Drittanbietern Ihr MacBook überhitzen können.

Von Apple autorisierte Netzteile verfügen über verschiedene Sicherheitsfunktionen, die dazu beitragen, Dinge wie plötzliche Stromschläge und Brände zu verhindern. Abgesehen von den potenziell lebensbedrohlichen Nebenwirkungen generischer Netzteile können diese Adapter auch dazu führen, dass Ihr Mac überhitzt.

Bleiben Sie also am besten beim Original und verwenden Sie nur von Apple autorisierte Netzteile, um Ihren Mac aufzuladen.

Fazit

Ein überhitzendes MacBook mit einem lauten Lüfter kann ein Albtraum sein, besonders wenn Sie mitten in einer Prüfung für die Schule oder einem wichtigen Arbeitsprojekt sind.

Glücklicherweise können Sie die Temperatur Ihres MacBooks mit einem Befehl im Terminal überprüfen und es mit den obigen Tipps kühl halten.

Solange Sie Ihren Mac gut belüftet halten, von sengenden Umgebungen fernhalten und von Apple autorisierte Ladegeräte verwenden, sollten Sie einsatzbereit sein. Trotzdem schadet es nicht, ab und zu die Temperatur zu kontrollieren – nur um auf der sicheren Seite zu sein!

Welche Temperatur misst Ihr Macbook und was tun Sie, um es kühl zu halten? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.