MacBook Pro USB-C-Anschluss funktioniert nicht? (4 Gründe & Korrekturen)

Die USB-C-Anschlüsse an Ihrem MacBook Pro werden für fast alles verwendet, vom Aufladen bis zur Datenübertragung. Und wenn sie nicht mehr funktionieren, können sie Ihren Arbeitsablauf behindern. Die häufigsten Gründe dafür, dass die USB-C-Anschlüsse an einem MacBook Pro nicht mehr funktionieren, sind ein erforderlicher SMC-Reset, ein fehlerhaftes USB-Gerät oder Staubansammlungen.

Hallo, ich bin Devansh. Als langjähriger Mac-Benutzer weiß ich, wie einfach es ist, auf USB-C-Anschlüsse angewiesen zu sein. Da die meisten MacBook Pros nur USB-C-Anschlüsse oder nur wenige davon haben, sind sie im täglichen Gebrauch einem erheblichen Verschleiß ausgesetzt.

In diesem Artikel helfe ich Ihnen bei der Lösung Ihres Problems mit dem USB-C-Anschluss, indem ich Sie durch eine Liste mit vier möglichen Gründen führe. Ich gebe Ihnen auch Details zum Apple Support und einige häufig gestellte Fragen.

Wenn Sie frustriert sind, weil einer oder mehrere Ihrer USB-C-Anschlüsse fehlerhaft sind und nicht mehr reagieren, lesen Sie weiter!

Das wichtigste zuerst

Bevor Sie die folgenden vier Gründe lesen, wäre es großartig, wenn Sie zuerst diese Liste mit schnellen Lösungen durchgehen könnten.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von macOS installiert haben
  • Starten Sie Ihr MacBook Pro neu
  • Führen Sie ein Apple-Diagnose Prüfung

Die ersten beiden Schritte sind unkompliziert und könnten die USB-C-Ports reaktivieren. Das Ausführen eines Apple Diagnostics-Tests erleichtert die Identifizierung, ob der Fehler software- oder hardwarebasiert ist, und vereinfacht den Fehlerbehebungsprozess.

Möglicher Grund Nr. 1: SMC muss zurückgesetzt werden

Wenn der Neustart Ihres MacBook Pro Ihre USB-C-Anschlüsse nicht reaktiviert hat, kann das Zurücksetzen von SMC ausreichen. SMC (System Management Controller) ist für die Stromverteilung in Ihrem MacBook Pro verantwortlich.

Wenn Sie ein Apple Silicon-basiertes MacBook Pro besitzen, müssen Sie nur sicherstellen, dass Ihr Mac an Ihr Netzteil angeschlossen ist, und ihn neu starten.

Bei Intel-basierten MacBook Pros müssen Sie gleichzeitig die Strg-, Wahl- und Umschalttaste gedrückt halten. Halten Sie nach Ablauf von sieben Sekunden auch den Netzschalter gedrückt.

Ihr MacBook Pro schaltet sich an dieser Stelle aus, aber Sie müssen die Tasten weitere sieben Sekunden lang gedrückt halten. Warten Sie danach etwa zehn Sekunden und drücken Sie erneut den Netzschalter, um Ihr MacBook Pro einzuschalten.

Beachten Sie, dass dies für MacBooks gilt, einschließlich des Apple T2-Sicherheitschips, der Ende 2017 eingeführt wurde. Wenn Sie ein älteres MacBook haben, können Sie die Anweisungen lesen hier.

Ich weiß, dass das Zurücksetzen der SMC fast wie eine Fingergymnastikübung ist, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass die USB-C-Anschlüsse Ihres MacBooks wieder aktiviert werden. Es lohnt sich also, es auszuprobieren.

Möglicher Grund Nr. 2: Totes externes Laufwerk

Es ist möglich, dass das Laufwerk, das Sie mit dem USB-C-Anschluss Ihres Mac verbinden möchten, defekt ist. In diesem Fall ist der USB-C-Anschluss Ihres Mac überhaupt kein Problem.

Der einfachste Weg, um zu überprüfen, ob Sie ein totes Laufwerk haben, besteht darin, ein anderes Gerät an den USB-C-Anschluss anzuschließen. Wenn die Verbindung einwandfrei funktioniert, liegt Ihr Problem bei der externen Festplatte und nicht beim USB-C-Anschluss Ihres MacBook Pro.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, das möglicherweise fehlerhafte externe Laufwerk auf einem anderen Computer auszuprobieren. Das Laufwerk ist schlecht, wenn es auch auf einem anderen Computer nicht funktioniert.

Alternativ können Sie dies diagnostizieren, indem Sie auf das Apple-Symbol in der Menüleiste klicken, die Wahltaste gedrückt halten und auf Systeminformationen klicken. Öffnen Sie in der linken Seitenleiste unter Hardware den Abschnitt USB.

Können Sie Ihr Laufwerk im USB-Gerätebaum finden? Für dieses Beispiel habe ich mein iPhone angeschlossen. Wenn Sie es hier sehen können, aber es funktioniert nicht, bedeutet dies, dass das Laufwerk selbst schuld ist und nicht der Port. Lesen Sie unbedingt die Dokumentation des Laufwerks, um Tipps zur Fehlerbehebung zu erhalten.

Sie können auf das Gerät klicken, um weitere Informationen darüber anzuzeigen, z. B. Datengeschwindigkeit, Hersteller und erforderliche Stromstärke. Es ist auch möglich, dass die Finder-Einstellungen so eingerichtet wurden, dass das Gerät ausgeblendet wird, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Dieser Artikel.

Möglicher Grund Nr. 3: Fehlerhaftes USB-Gerät

Es ist auch möglich, dass das USB-Gerät oder Peripheriegerät, das Sie an Ihren USB-C-Anschluss angeschlossen haben, fehlerhaft ist. Es könnte sein, dass es ein abgenutztes Kabel hat, überhitzt ist oder zu viel Strom zieht. Es gibt ein paar Schritte, die Sie befolgen können, um dies zu beheben.

Trennen Sie zunächst alle nicht unbedingt erforderlichen USB-Geräte außer dem, das Sie testen. Es muss eine direkte Verbindung mit dem MacBook bestehen, ausgenommen Hubs oder Verlängerungskabel. Wenn das Gerät jetzt einwandfrei funktioniert, liegt zweifellos ein Problem mit Ihren anderen USB-Geräten vor.

Sie können sie einzeln wieder in Ihr MacBook einführen. Abgesehen davon können Sie auch nach ein paar anderen Dingen suchen.

  • Wenn das Kabel des Geräts abgenutzt ist, versuchen Sie es mit einem anderen.
  • Wenn Sie einen USB-Hub verwenden, muss die Datengeschwindigkeit sowohl des Geräts als auch des Hubs aufeinander abgestimmt werden, wie bei einem USB 3.0 Hi-Speed-Gerät, das an einen USB 3.0 Hi-Speed-Hub angeschlossen ist.
  • Installieren Sie die neueste für das Gerät verfügbare Software direkt vom Entwickler.

Wenn Sie weitere Ratschläge wie diese wünschen, können Sie diese lesen dieser Artikel von Apple.

Möglicher Grund Nr. 4: Staubansammlung

Wenn Sie Ihr MacBook Pro an einem staubigen Ort verwenden, können seine USB-C-Anschlüsse mit Schmutz und Ablagerungen verstopft sein, was zu häufigen Verbindungsabbrüchen führt. Eine schnelle Bereinigung kann also helfen, sie zu reaktivieren.

Bevor Sie die Anschlüsse reinigen, fahren Sie Ihr MacBook Pro herunter. Für diesen Vorgang benötigen Sie einen hölzernen Zahnstocher oder einen Einweg-Zahnstocher (vermeiden Sie die Verwendung einer Metallnadel), eine Dose Druckluft und eine weiche, trockene Bürste oder ein Tuch. Befolgen Sie nun diese Schritte:

  • Schritt 1: Setzen Sie die dünne Düse der Druckluftdose über einen USB-C-Anschluss und sprühen Sie einige Male damit.
  • Schritt 2: Nehmen Sie Ihren Zahnstocher oder Ihren Zahnstocher, schieben Sie ihn nach unten in die Öffnung, bewegen Sie ihn um den Rand herum und bringen Sie ihn dann wieder nach oben, um Schmutz oder Ablagerungen herauszuschnippen. Sei vorsichtig und sanft.
  • Schritt 3: Halten Sie Ihr MacBook Pro mit dem Anschluss zum Boden und blasen Sie erneut Druckluft hinein. Verwenden Sie dann eine trockene Bürste oder ein Tuch, um die Kanten zu reinigen.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden USB-C-Anschluss an Ihrem MacBook Pro. Sie können einige Anti-Staub-Stecker kaufen, wenn Sie sich keine Sorgen mehr über Staubansammlungen machen möchten. Dieser von PortPlugs wird mit zehn USB-C-Steckern, fünf Kopfhörer-Klinkensteckern und einer Reinigungsbürste geliefert.

Was kommt als nächstes?

Wenn Sie alle oben genannten Lösungen getestet haben, aber keine die USB-C-Anschlüsse Ihres MacBook Pro reaktiviert hat, liegt wahrscheinlich ein schwerwiegenderes Problem vor. Es könnte ein Wasserschaden, Korrosion oder eine defekte Platine sein. Am besten meldest du dich bei einem Apple-Reparaturtechniker.

Für weitere Unterstützung klicken Sie auf das Apple-Symbol in der Menüleiste, öffnen Sie „Über diesen Mac“ und gehen Sie zum Abschnitt „Support“. Basierend auf der aktuellen Abdeckung Ihres MacBook Pro finden Sie hier alle verfügbaren Serviceoptionen.

Häufig gestellte Fragen

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie USB-C-Anschlüsse reaktivieren, sind hier einige häufig gestellte Fragen, die Ihnen möglicherweise durch den Kopf gehen.

Könnte NVRAM die USB-C-Anschlüsse meines Macs beeinträchtigen?

Ihr MacBook Pro verwendet einen nichtflüchtigen Arbeitsspeicher, um grundlegende Einstellungen zu speichern, auf die es schnellen Zugriff benötigt. Dazu gehören Lautstärke, Zeitzone und Bildschirmauflösung. Es besteht eine geringe Chance, dass das Zurücksetzen des NVRAM Ihre USB-C-Ports reaktiviert. Es lohnt sich jedoch, es auszuprobieren, wenn Sie alle anderen Optionen ausgeschöpft haben. Sie finden die Anleitung hier.

Was ist, wenn die Firmware die USB-C-Anschlüsse meines MacBook Pro deaktiviert?

Wenn Sie softwarebedingte Ursachen für die Deaktivierung Ihrer USB-C-Anschlüsse ausschließen möchten, können Sie den Konfigurator 2 verwenden. Er aktualisiert die Firmware und löscht und installiert auch die neueste Version von macOS. Hier sind die Anweisungen zur Verwendung für Intel und Apple Silizium.

Fazit

Die USB-C-Anschlüsse an Ihrem MacBook Pro, die plötzlich nicht mehr reagieren, können ärgerlich sein und zu einer verringerten Produktivität führen. Die Ursachen können alles sein, von fehlerhaften USB-Peripheriegeräten bis hin zu veralteter Software.

Glücklicherweise gibt es viele Lösungen, die Sie selbst ausprobieren können, um sie zu reaktivieren, wie das Zurücksetzen von SMC, das Ändern der Finder-Einstellungen, das Durchführen einer schnellen Bereinigung und vieles mehr. Hoffentlich bringt das Ausprobieren dieser Lösungen die Ports wieder zum Laufen.

Wenn die USB-C-Anschlüsse trotz Ihrer Bemühungen immer noch nicht reaktiviert werden, empfehle ich Ihnen, sich an den Apple-Support zu wenden und weitere Optionen in Betracht zu ziehen.

Wurden Ihre USB-C-Anschlüsse durch das Ausprobieren dieser Lösungen reaktiviert? Haben Sie Tipps für andere Benutzer, die dasselbe Problem haben? Fühlen Sie sich frei, in den Kommentaren zu teilen!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.