MacBook Pro trennt ständig die WLAN-Verbindung: 7 einfache Lösungen

Wenige Dinge sind so frustrierend wie zeitweilige Computerprobleme, insbesondere wenn es um die Netzwerkverbindung Ihres MacBook Pro geht. In einer Minute funktioniert Ihr WLAN einwandfrei; Im nächsten Fall haben Sie Ihre Internetverbindung verloren. Wieder.

Als ehemaliger Mac-Administrator helfe ich seit über einem Jahrzehnt Menschen, diese Art von Problemen zu lösen.

Bleiben Sie dran, und wir sehen uns sieben mögliche Ursachen für intermittierende Wi-Fi-Konnektivität an und was Sie tun können, um sie zu beheben.

Lesen Sie weiter, bevor Ihr WLAN wieder getrennt wird!

1. Ihr Betriebssystem ist veraltet

Ein veraltetes Betriebssystem allein verursacht nicht unbedingt WLAN-Probleme.

Trotzdem ist macOS nicht frei von Fehlern. Apple identifiziert häufig Probleme mit seiner Software und veröffentlicht regelmäßig Updates, um diese zu beheben, einschließlich Problemen im Zusammenhang mit Ihrem Wi-Fi-Adapter.

Die Reparatur

Gehen Sie zu den Systemeinstellungen und klicken Sie auf Softwareaktualisierung. Installieren Sie alle verfügbaren Updates. Wenn Ihr MacBook Pro eine Hauptversion (oder mehr) hinter sich hat, bereiten Sie sich darauf vor, dass die Installation mehr als eine Stunde dauert.

Ich empfehle, alle kritischen Daten zu sichern, bevor Sie ein größeres Update ausführen, nur für den Fall, dass etwas schief geht.

Das Herunterladen von Software-Updates kann schwierig sein, wenn Ihre Wi-Fi-Verbindung lückenhaft ist.

Wenn Ihre Konnektivität nicht stabil genug ist, um Updates herunterzuladen, sollten Sie in einen Ethernet-Adapter investieren und ihn direkt an Ihren Router anschließen. Sie können einen anständigen USB-C-zu-Ethernet-Adapter für etwa 15 US-Dollar bekommen.

Gehen Sie vor dem Kauf von Hardware diese gesamte Anleitung durch, um zu sehen, ob ein weiterer Schritt Ihre Probleme löst.

2. Malware

Obwohl es unter macOS selten vorkommt, könnte Ihr MacBook mit einem Virus oder Malware infiziert sein. Wenn dies der Fall ist, sind alle möglichen seltsamen Probleme möglich, einschließlich Wi-Fi-Problemen.

Haben Sie in letzter Zeit auf fragwürdige Links geklickt? Bemerken Sie ein bizarres Verhalten auf Ihrem Mac? Ihr Computer könnte einen Virus haben.

Die Reparatur

Laden Sie ein gutes Antivirenprogramm wie Bitdefender oder Avast herunter und lassen Sie die Software nach Malware suchen und diese entfernen. Lesen Sie auch unseren Leitfaden zum Entfernen eines Virus von Ihrem MacBook Pro.

Auch hier ist das Herunterladen von Inhalten möglicherweise nicht möglich, wenn Ihre Wi-Fi-Verbindung nicht verwendet werden kann. Laden Sie stattdessen die Software von einem anderen Computer herunter und speichern Sie sie auf einem Wechseldatenträger, den Sie an Ihren Mac anschließen können.

3. Beschädigtes Betriebssystem

macOS ist dank seines Unix-Kerns stabil, aber Systemdateien und Treiber können beschädigt werden. Ein beschädigtes Betriebssystem (OS) verursacht viele Probleme auf Ihrem Mac.

Die Reparatur

Starten Sie Ihren Mac im Wiederherstellungsmodus neu und führen Sie eine Reparaturinstallation Ihres Betriebssystems durch. Die Methodik hängt von Ihrem Prozessor ab.

Starten Sie bei Macs mit Intel-Prozessoren Ihr MacBook Pro neu und halten Sie die Befehls- und R-Taste gedrückt, bis Sie das Apple-Logo auf dem Bildschirm sehen. Wählen Sie Ihre Sprache aus dem sich öffnenden Menü aus.

Fahren Sie bei Macs mit Apple Silicon Ihr MacBook Pro herunter. Halten Sie dann den Netzschalter gedrückt, bis der Computer Ihnen Startoptionen anzeigt. Klicken Sie auf Optionen und Fortfahren.

Wählen Sie im Wiederherstellungsmodus die Option macOS neu installieren und klicken Sie auf Weiter. Eine Neuinstallation mit dieser Methode löscht keine Daten, aber ich empfehle trotzdem, wenn möglich, zuerst alles Wichtige zu sichern.

Ach, diese Option Auch erfordert eine Internetverbindung. Wenn Sie also Ihr MacBook Pro auch im Wiederherstellungsmodus nicht mit Wi-Fi verbinden können, bestehen Ihre einzigen Reparaturoptionen darin, a bootfähiges Installationslaufwerk oder verbinden Sie Ihr MacBook über einen Adapter mit Ethernet.

4. Ihr Mac ist zu weit vom Wi-Fi Access Point entfernt

Wenn Ihr Wi-Fi-Signal zu schwach ist, ist es nicht ungewöhnlich, dass Ihre Verbindung häufig unterbrochen und wiederhergestellt wird. Das Wi-Fi-Symbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms zeigt Ihre Signalstärke an.

Die Reparatur

Stellen Sie Ihr MacBook Pro näher an den Wi-Fi-Zugangspunkt.

5. WLAN-Authentifizierungsproblem

Möglicherweise besteht ein Problem mit dem Netzwerk, mit dem Sie sich verbinden möchten, und dem auf Ihrem Mac gespeicherten Passwort.

Eine Möglichkeit ist, dass der Authentifizierungsschlüssel beschädigt ist. Ein weiterer Grund ist, dass Ihr Mac das falsche Passwort für den Namen des Wi-Fi-Netzwerks (allgemein als SSID bezeichnet) gespeichert hat.

Die Reparatur

Entfernen Sie das Netzwerk aus der Liste Ihres Macs und verbinden Sie sich erneut mit der SSID. Versuchen Sie dies jedoch nicht, es sei denn, Sie kennen das Passwort für das Wi-Fi-Netzwerk.

Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und wählen Sie Netzwerk. Wählen Sie Ihren Wi-Fi-Adapter aus der linken Spalte und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Erweitert… in der unteren rechten Ecke.

Wählen Sie Ihr Wi-Fi-Netzwerk aus der Liste aus. Klicken Sie auf die Minus-Schaltfläche und dann auf OK.

Klicken Sie im Netzwerkfenster auf Übernehmen, um Ihre Änderungen zu speichern.

6. Ihr Netzwerk ist das Problem

Ihr WLAN-Problem liegt möglicherweise außerhalb Ihres MacBook. Obwohl die drahtlose Verbindung normalerweise zuverlässig ist, ist die Technologie ziemlich komplex. Eine Reihe von Dingen kann schief gehen, einschließlich eines schlechten Routers, Modems oder Access Points.

Die Reparatur

Wenn Ihnen das Netzwerk nicht gehört, können Sie nicht viel tun, außer zu bestätigen, dass das Problem im Netzwerk und nicht bei Ihrem Mac liegt.

Testen Sie dazu andere Geräte wie ein iPad, iPhone oder einen anderen Laptop, falls Sie einen dabei haben. Wenn Sie ein mobiles Gerät verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Mobilfunkdaten beim Testen deaktivieren, damit Sie kein falsches Ergebnis erhalten.

Wenn all diese anderen Geräte problemlos auf das Internet zugreifen können, liegt das Problem wahrscheinlich bei Ihrem MacBook Pro. Wenn nicht, dann hat das Netzwerk wahrscheinlich Probleme. Melden Sie das Problem der IT-Abteilung.

Zur weiteren Bestätigung können Sie Ihr MacBook auch an einen anderen Ort mit WLAN bringen, z. B. in ein Café oder eine öffentliche Bibliothek, und prüfen, ob Ihr WLAN funktioniert. Wenn dies der Fall ist, liegt das Problem beim ursprünglichen Netzwerk.

Wenn Ihr eigenes Netzwerk der Schuldige ist, gibt es ein paar schnelle Dinge, die Sie ausprobieren können, bevor Sie Ihren Internetanbieter anrufen.

Bestätigen Sie zunächst, ähnlich wie oben, dass andere Geräte Probleme beim Zugriff auf das Internet haben.

Wenn dies der Fall ist, setzen Sie alle Netzwerkhardware zurück, die Sie zu Hause haben, einschließlich Router und Kabelmodems. Einige Geräte haben Einschalttasten, die Sie drücken können, aber bei vielen müssen Sie den Netzstecker ziehen und wieder einstecken.

Diese Geräte können fünf bis zehn Minuten – manchmal länger – brauchen, um wieder hochzufahren, seien Sie also geduldig. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter (ISP), um das Problem zu beheben.

7. Sie haben ein Hardwareproblem

Wenn nichts anderes funktioniert und andere Geräte problemlos in dasselbe Wi-Fi-Netzwerk gelangen können, könnte Ihr MacBook Pro ein Hardwareproblem haben.

MacBook Pros können ziemlich robust sein, aber manchmal reicht schon ein kleiner Sturz oder ein Spritzer, um die Hardware zu beschädigen. Und selbst wenn Sie beides nicht getan haben, können dennoch Hardware-Fehlfunktionen auftreten.

Die Reparatur

Versuchen Sie, die Wireless-Diagnose auf Ihrem MacBook Pro auszuführen.

Klicken Sie bei gedrückter Wahltaste auf das WLAN-Symbol in der Menüleiste und dann auf Open Wireless Diagnostics…

Klicken Sie auf Weiter, um den Test auszuführen.

Wenn Probleme auftreten, werden Sie vom Test benachrichtigt. Wenn nicht, klicken Sie auf das Optionsfeld Monitor my Wi-Fi connection und dann auf Continue.

Dadurch wird ein Protokoll der WLAN-Aktivität erstellt. Wenn Sie das nächste Mal Probleme haben, wenden Sie sich an den Apple-Support. Apple kann Sie durch das Senden der Protokolldatei zur Analyse führen.

Wenn alles andere fehlschlägt, vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem örtlichen Apple Store und bringen Sie das MacBook Pro zur Diagnose und Reparatur vorbei.

Fazit

Wi-Fi-Probleme können ärgerlich sein, aber mit ein wenig Beharrlichkeit und Entschlossenheit können Sie das Problem lösen und Ihr MacBook wieder ohne Unterbrechung verwenden.

Hatten Sie WLAN-Probleme mit Ihrem MacBook Pro? Was haben Sie getan, um sie zu lösen?

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.