3 beste Apps Fotodetails auf dem iPhone prüfen

Die Kameraleistung des Apple iPhone wird als eine der besten der Welt bewertet. Von der Aufnahme normaler Tageslichtfotos bis hin zur Aufnahme von Zeitlupenvideos können Sie viel tun. Die Details der Fotos und Videos sind jedoch nicht ohne weiteres verfügbar. Um die Details von Fotos wie Größe, Auflösung oder die anderen Metadaten zu überprüfen, müssen Sie sich zumindest vorerst auf Apps von Drittanbietern verlassen.

Mit diesen Apps von Drittanbietern können Sie die Bilddetails leicht sehen. Alles, was Sie tun müssen, ist ein paar Fingertipps, und die Daten liegen direkt vor Ihnen. Außerdem können Sie den genauen Ort sehen, an dem Sie das Foto aufgenommen haben.

Wenn Sie also nach schnellen und einfachen Möglichkeiten suchen, Foto- oder Bilddetails auf Ihrem iPhone anzuzeigen, finden Sie hier einige Apps von Drittanbietern, mit denen Sie dies tun können. Wir haben auch einen cleveren Workaround, also vergessen Sie nicht, bis zum Ende zu lesen.

Notiz: Sie müssen den genannten Apps die erforderlichen Berechtigungen erteilen, um alle Details anzuzeigen.

1. Metapho

Metapho ist eine der einfachen Apps, mit denen Sie alle Metadaten der Fotos in der Galerie Ihres Telefons anzeigen können. Neben Informationen wie Größe und Auflösung können Sie auch andere Informationen zur Kamera, Software oder zum Standort anzeigen.

Außerdem können Sie die erweiterten Details wie Farbinformationen, GPS-Daten und erweiterte EXIF-Daten anzeigen.

Sie können die Bilder entweder direkt von Metapho aus öffnen. Oder Sie können zu Fotos gehen und auf das Teilen-Symbol tippen. Wenn Sie sich auf dem Share Sheet befinden, scrollen Sie einfach nach unten, bis Sie Metapho sehen. Tippen Sie darauf, um die Details anzuzeigen. Und das ist es. Sie können alle Details anzeigen, ohne die Fotos-App zu verlassen.

Metapho funktioniert mit fast allen Bilddateien, einschließlich Live Photos. Die Videodetails sind jedoch spärlich. Sie sehen nur die Größe, Auflösung, Zeit, Position und Marke der Kamera.

Wie bereits erwähnt, präsentiert die App Details in einem einfachen Format, sodass alle Felder leicht zu verstehen sind.

2. EXIF-Metadaten

Eine weitere Foto-App, mit der Sie Bilddetails überprüfen können, ist die treffend benannte EXIF-Metadaten-App. Mit diesem können Sie auch Bildmetadaten bearbeiten. Die Bearbeitung von Bilddetails kommt ins Bild, wenn Sie möchten Standortdaten und andere Details entfernen bevor Sie die Fotos mit Freunden und Kollegen teilen.

Um auf die Bilddetails zuzugreifen, müssen Sie die App im Share Sheet finden und darauf tippen. Alle wichtigen Details wie Verschlusszeit, Dateigröße, Auflösung und Speicherort werden ganz oben angezeigt.

Und wenn Sie die Bilddetails besser verstehen möchten, scrollen Sie auf der Detailseite nach unten. Von den Helligkeitsstufen bis hin zum Farbmodell und Belichtungsmodell finden Sie sie alle hier.

EXIF-Metadaten funktionieren mit Bilddateien wie Panoramen, Live-Fotos und Porträts. Es konvertiert die HEIC-Bilddateien in JPG, bevor es fortfährt. Es scheint jedoch nicht für Videodateien zu funktionieren.

Wenn Sie andererseits die Metadaten bearbeiten möchten, öffnen Sie ein Bild direkt über die EXIF-App und klicken Sie oben auf die Schaltfläche Bearbeiten.

3. HashPhotos

HashPhotos ist mehr als ein durchschnittlicher EXIF-Datenbetrachter. Diese App ist ein kompletter Fotomanager und -editor für sich. Es kann also die richtige Wahl sein, wenn Sie nach einer vielseitigen App suchen, die alles kann.

Im Gegensatz zu den oben genannten können Sie die Fotodetails in der Fotos-App nicht sehen. Stattdessen müssen Sie das Foto in der HashPhotos-App öffnen.

Um Details wie Telefonmodell, Datum, Größe und Standort anzuzeigen, wischen Sie nach oben. Wenn Sie jedoch erweiterte Details wie Ausrichtung, Pixelhöhe usw. sehen möchten, müssen Sie auf die kostenpflichtige Version aktualisieren.

Wie Metapho funktioniert HashPhotos für fast alle Bildtypen, einschließlich Videos und Live-Videos. Aber andererseits sind die Details für Videos ziemlich geringer und umfassen unter anderem nur die Größe, Auflösung und Bildrate.

Bonus: Über iOS-Verknüpfungen

Wenn Sie Ihre Fotos und Videos nicht mit einer Drittanbieter-App teilen möchten, können Sie mit der integrierten iOS-Shortcuts-App die grundlegenden Details von Fotos abrufen. Der Nachteil ist, dass Sie nicht alle konsolidierten Details sehen können. Wenn Sie jedoch die Größe oder den Standort sehen möchten, erweist sich diese Methode als nützlich.

Schritt 1: Öffnen Sie die Shortcuts-App und tippen Sie auf das Plus-Symbol in der oberen rechten Ecke, um eine neue Verknüpfung zu erstellen. Tippen Sie anschließend auf Aktion hinzufügen.

Schritt 2: Suchen Sie nach ‘Details zu Bildern abrufen’. Tippen Sie zum Auswählen.

Tippen Sie anschließend auf den Albumtext und wählen Sie eine bestimmte Variable aus. In unserem Fall haben wir uns für die Dateigröße entschieden.

Schritt 3: Klicken Sie auf den Bildtext und wählen Sie Shortcut Input aus dem Dropdown.

Schritt 4: Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf das Plus-Symbol, um erneut eine Aktion hinzuzufügen. Suchen Sie nun nach “Benachrichtigung anzeigen” und fügen Sie sie hinzu.

Tippen Sie auf dem nächsten Bildschirm auf „Hello World“, um die Variable zu ändern. Wählen Sie Dateigröße wie im Screenshot oben gezeigt. Und ja, vergessen Sie nicht, den Hello World-Text zu entfernen.

Tippen Sie anschließend auf Weiter und geben Sie Ihrer Verknüpfung einen neuen Namen. Wir haben unsere in Deets umbenannt.

Die neu erstellte Verknüpfung wird auf der Startseite von Verknüpfungen angezeigt. Tippen Sie auf , um es zu öffnen. Schalten Sie als Nächstes die Schaltfläche für In Share Sheet anzeigen um und speichern Sie.

Wenn Sie von nun an die Fotogröße (oder andere Details) sehen möchten, öffnen Sie ein Foto und tippen Sie auf das Verknüpfungssymbol auf dem Freigabeblatt, und Sie werden alle oben angezeigten Details angezeigt.

Überprüfen Sie häufig die Fotodetails

Abgesehen davon können Sie auch Google Fotos verwenden, um die Bilddetails anzuzeigen, dh wenn Sie die App bereits installiert haben. Alles, was Sie tun müssen, ist ein beliebiges Foto zu öffnen und nach oben zu wischen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *